Pressestimmen

Pressestimmen

Rezensionsexemplare Presse

Gerne schicken wir Ihnen Rezensionsexemplare und Informationen über unsere Bücher und Autoren zu. Auch geben wir Auskünfte zum Verlagsprogramm jederzeit mit Freude weiter.

Bitte melden Sie sich bei

Christian Ruzicska

Telefon +49 (0) 30 325 346 63
Mobil +49 (0)177 890 83 74
ruzicska@secession-verlag.com

Hier können Sie ein Buch als Filter für die Zitate auswählen.

Gschwind | Urs Mannhart
Dieser Roman von Urs Mannhart ist eine Persiflage auf eine rein auf die Ökonomie ausgerichtete Welt, auf Menschen, die von unreflektiertem Ehrgeiz getrieben eigentlich nichts Böses tun wollen und doch sich, ihre Familie und die Welt an den Abgrund führen. (...) Ein spannendes und unterhaltsames Buch, das nur zu gut in unsere Zeit passt.
Es bleibt Walis Verdienst, dass er Soads Schicksal schonungslos in allen grausigen Details, zugleich sachlich und ohne unnötiges Aufbauschen erzählt. Soad ist nicht nur Opfer, sie ist auch eine Diva, die an ihren Erfolgen hängt. In diesem Zwiespalt liegt die Tragik ihrer Geschichte (...). Soad und das Militär spielt im Sommer 2014. Seither hat sich in Ägypten nichts zum Guten verändert. Daraus bezieht Najem Walis Roman seine grausige Aktualität.
Die den Roman durchziehende Auseinandersetzung mit der Frage, wie tief ein autoritärer Staat ins Leben eines jeden Einzelnen eindringt, bis er ihre Körper, ihre Köpfe, Gedanken und Erinnerungen beherrscht, dürfte den Zensoren zu Recht ein Dorn im Auge sein.
Permission | Saskia Vogel
Was diesem Roman meisterhaft gelingt, ist die organische Gegenüberstellung heteronormativer Dating-Rituale, deren implizite Gewalt Vogel bloßlegt, mit der als „pervers“ gebrandmarkten BDSM-Szene, in die Echo nach und nach eintaucht.